Juan Carlos Mieres

Juan Carlos Mieres wurde in Montevideo/Uruguay geboren. Seit 23 Jahren lebt und arbeitet er als Gitarrist in Berlin.

Bis zu seiner Übersiedlung war er in Argentinien als Gitarrist tätig und ab 1975 auch in Europa aktiv. In Spanien spielte er in unterschiedlichen Bands und war mit dem Musical HAIR ein Jahr lang auf Tournee.

In Berlin erwarb er sich bald einen hervorragenden Ruf als Latin-Musiker und Solo-Gitarrist. Schon bald arbeitete Juan Carlos mit Pete Wyoming Bender zusammen, daneben mit dem tschechischen Saxophonisten Joe Kucera, der türkischen Sängerin Özay und der deutschen Vokalistin Jasmin Bonin. Desweiteren spielte er gemeinsam mit dem Bandoneonisten Klaus Gutjahr. Im Jahr 1999 und 2000 agierte er neben Helen Schneider bei den Bad Hersfelder Festspielen in dem Musical EVITA.

Er leitete die bekannte Latin-Band Pa`que, die ausschließlich seine eigenen Kompositionen präsentierte. Parallel wirkte er als versierter Studiomusiker an etlichen CD-Produktionen mit. Sein einfühlsames und virtuoses Gitarrenspiel und seine Improvisationsgabe zeichnen ihn als aussergewöhnlichen Gitarristen aus.